Der Alltag im Bild – mit Videos in Fortbildungen arbeiten

Anmeldungen

20

16 bis 18 Uhr

Kurzinformation zum Workshop:

Dass Fortbildungsarbeit in der Praxis besonders dann wirksam wird, wenn theoretische Reflexionen und praktische Erfahrungen verknüpft werden, ist eine Formel, die viele Fortbildnerinnen und Fortbildner teilen. Daher wird unter anderem der Einsatz von Videosequenzen in Fortbildungen avisiert. Dadurch tritt der Alltag in Kitas, Schulen und Gemeinden in den Seminarraum und kann dort diskutiert und reflektiert werden. Der Einsatz von Alltagsvideos braucht in Fortbildungen eine Vorbereitung und Begleitung, damit Lernprozesse nachhaltig angeregt werden können.


Ziele, Inhalte, Material, Ansprechpartner:

Der Workshop gibt den Erfahrungen und häufig auftretenden Fragen zur Arbeit mit Alltagsvideos Raum. Anhand einzelner Sequenzen werden Regeln und Kriterien für die Arbeit mit Videos in Fortbildungen erprobt und diskutiert.

Prof. Dr. Matthias Hahn, Dr. Simone Wustrack

Workshop Protokoll

Während eines Workshops werden Ergebnisse, Links und Handouts von den Teilnehmenden in einem gemeinsamen Online-Dokument (Etherpad) gesammelt.

Für die Teilnahme eingetragen: (max. 20)

  1. Joachim Ruopp, ptz Stuttgart
  2. Sonja Richter (Comenius Institut)
  3. René Franzke (TPI Moritzburg)
  4. Hendrik Finger (Medienzentrum der EKM)
  5. Matthias Hempel, arp Oldenburg
  6. Bianca Bretträger, PTI der Nordkirche
  7. Margit Metzger, ptz
  8. Elke Bartholomae EFWI
  9. Gerhard Ziener (PTZ Stuttgart)
  10. Sylvia Szepanski-Jansen, PTI Bonn, EKiR
  11. Marco Sorg (PI der EKvW)
  12. Susanne Betz, RPI Karlsruhe
  13. Insa Rohrschneider (rpi der EKKW und EKHN)
  14. Heinz-Günter Kübler, RPI Karlsruhe
  15. Christine Wolf, RPI Karlsruhe
  16. Eva Stattaus, PTI der Nordkirche
  17. Annebelle Pithan, Comenius-Institut
  18. Kirsti Greier, Comenius-Institut
  19. Christian Günther (RPZ Zweibrücken)
  20. Charlotte Altenmüller (ptz Stuttgart)
Permission denied