Lernlandschaften – eine Möglichkeit zu differenzierten Lehr-, Lernangeboten in einem inklusiven (Religions-)Unterricht

Anmeldungen

19

11 bis 12.30 Uhr

Kurzinformation zum Workshop:

Nach einer kurzen Einführung zum Thema „Lernlandschaften“ werden wir an einem Unterrichtsbeispiel konkret ausprobieren, welche Bedingungen bereit zu stellen sind, damit jeder Schüler/ jede Schülerin an einem gemeinsamen Thema eigene Lernwege gehen kann. Wir lernen von- und miteinander, indem wir in der angelegten Lernlandschaft die Lernwege der anderen kennenlernen und darüber in den Austausch kommen.


Ziele, Inhalte, Material,Ansprechpartner:

PTI-Bonn,  Dr. H. – Jürgen Röhrig,   roehrig.pti@hdb.ekir.de

Workshop Protokoll

Während eines Workshops werden Ergebnisse, Links und Handouts von den Teilnehmenden in einem gemeinsamen Online-Dokument (Etherpad) gesammelt.

Für die Teilnahme eingetragen: (max. 20)

  1. Thomas Schlüter (PI Villigst)
  2. Kristina Augst, RPI Darmstadt
  3. Henning Eden, apr Oldenburg
  4. Cornelia Gerhards-Velde, rpi der ekkw und der ekhn
  5. Ute Beyer-Henneberger, ARO Aurich
  6. Marie-Caire Neßlinger, rpi der EKKW und der EKHN in Kassel
  7. Anke Kaloudis (RPI der EKKW und der EKHN)
  8. Matthias Ullrich (RPI Marburg)
  9. Frank Bolz (rpi der ekkw und der ekhn)
  10. Charlotte Altenmüller (ptz Stuttgart)
  11. Wolfgang Lange, TPI Moritzburg
  12. Angela Kunze-Beiküfner, PTI Drübeck
  13. Petra Wenzel (PTI Nordkirche)
  14. Ingrid Piontek, PTI der EKM und der EvLK Anhalts
  15. Ute Bögel (ptz Stuttgart)
  16. Insa Rohrschneider (rpi der EKKW und EKHN)
  17. Heinz-Günter Kübler
  18. Angelika Ludwig, (PI Villigst)
  19. Ulrich Walter
Permission denied